Reportage
IFA 2018: Highlights, Trends, Besuchermagneten
Wir haben uns für Euch auf der IFA 2018 umgesehen!
 
Nach zwei eindrucksvollen Tagen auf der IFA 2018 möchten wir Euch sowohl vorstellen, was uns ganz persönlich begeistert hat, als auch zeigen, wohin die Trends gehen und was bei Messebesuchern besonders gut ankommt.

 
 

Unsere Highlights auf der IFA 2018:

Das absolute optische Highlight der IFA war mit Sicherheit der Videocanyon von LG – es gab wohl kaum einen Besucher, der davon nicht begeistert war: ein meterhoher Gang aus Screens, mit genialer Bildqualität und eindrucksvollen Bildern.

 

Wir alle waren begeistert von diesem ausgestellten Exoskelett – eine noch junge Technik, die Menschen mit Bewegungseinschränkungen durch motorisierte bionische Stützen ganz neue Möglichkeiten eröffnet und damit hoffentlich in der Zukunft vielen Menschen das Leben erleichtern wird.

Unser CEO Gabor Brüning verliebte sich vor allem in die hydroponischen Gärten für den Anbau von essbaren Pflanzen daheim. Die gab es von verschiedensten Anbietern, vor allem im Miniformat für Küchenkräuter –die optimale Versorgung der Pflanzen mit dem perfekten Licht und den richtigen Nährstoffen ist garantiert, so dass man das ganze Jahr über ernten kann.

 
 

Trends auf der IFA:

Im Design von Consumer Electronics ist uns ein starker Trend zu natürlichen Materialien aufgefallen: Oft wird Holz, Bambus, oder auch Kork in den Gerätegehäusen verarbeitet. Das sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch ein wichtiger Schritt zu mehr Nachhaltigkeit in der Herstellung.
 
Auch Retrodesigns waren sehr viel zu sehen.
 
Was vorher Avantgarde und unerschwinglich war, kommt jetzt in noblen Designs zum Kunden in den Haushalt.


 
 
 

Publikumsmagneten auf der IFA- was wollen Messebesucher sehen:

Viele Besucher waren von der neuesten Drohnentechnik fasziniert, auch wir haben einen genaueren Blick gewagt.


 
 
 

Virtual Reality und Augmented Reality sind auf jeden Fall nach wie vor Publikumsmagneten auf jeder Messe. Besucher wollen interaktiv eingebunden werden. Wenn VR und AR richtig eingesetzt wird, schafft man damit ein emotionales Erlebnis für den Kunden, das er so schnell nicht mehr vergisst. So standen Menschen teilweise bis zu 30 Minuten Schlange, um sich in virtuellen Welten umzusehen oder Spiele auszuprobieren! Augmented Reality wurde viel eingesetzt um potentiellen Kunden ein realistisches Gefühl davon zu vermitteln, wie ein neues Produkt zu bedienen ist, oder sich in den Wohnraum integriert. Allerdings ist hier die Qualität des gezeigten Contents das A und O. So hatten auch einige Stände leider nicht den optimalen Zulauf, da hier anscheinend der Funke nicht übergesprungen ist.

 
 
 

Sehr viel zu sehen waren Smart TV‘s und High End Screens in allen Formen, teilweise in 8K Qualität. Hier geht in der Präsentation auf der Messe der Trend weg von einfachen grafischen Mustern. Das bewegte Bild mit Inhalt lässt die Besucher aufmerksam werden und stehen bleiben!

 
 
Viele der großen Trends auf der IFA – zum Beispiel die smarte Vernetzung von Haushaltsgeräten, 360° Kameras oder diverse kabellose Soundsysteme – sind keine totale Neuheit, aber dafür heutzutage wesentlich ausgereifter und kommen in den normalen Haushalten an, weshalb auch das Interesse der Besucher dementsprechend groß war.
 
Bis zur nächsten Messe – wir halten die Augen für Euch offen!
 
 
Text: Melanie Ciric
Bild: André Nell, Melanie Ciric
Wir können noch mehr
Ähnliche Projekte
Kontakt
München

Muenchen@senproductions.de

+49 (0)89 120 149 53

Berlin

Berlin@senproductions.de

+49 (0)30 510 676 46

Social Media